Anstehende Termine

Keine Termine

Mitglied werden

Wer ist online

Aktuell sind 272 Gäste und keine Mitglieder online

Was alles so passiert ist...

Jagdsignale und orientalische Tänze

Ein buntes Programm wurde beim „Niedermarker Abend“ geboten: von orientalischen Tänzen bis traditionellem Chorgesang. Reinhard Wiethölter begrüßte die zahlreichen Gäste im geschmückten Festzelt an der ehemaligen Schule Niedermark und führte durch das abwechslungsreiche Programm. Er unterstrich, dass der Begriff „Heimat“ eine Angelegenheit des Herzens sei. Der Niedermarker Abend was klasse!

Ein besonderer Gruß galt den Ehrengästen und dem Jubiläums-königspaar Udo und Karin Auffahrt mit seinem Hofstaat. Der Musik-verein Lienen umrahmte die Veranstaltung musikalisch. Die Jubiläumsbitter-Radlergruppe des Schützenvereins Hohne-Niedermark verkündete nach einer Ehrenrunde auf den dekorierten Fahrrädern mit Frack und Zylinder die Einladung zum Jubiläumsfest und eröffnete das Programm. Die Tänzer des TC Rot-Weiß Lienen zeigten in ihren hübschen Kostümen Tänze aus den Jahren um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Viel Beifall erhielt auch die Walzerformation. Der Männergesangsverein Settel sorgte mit seinen Liedern für Stimmung im Festzelt. Die Volkstanzgruppe des Heimatvereins Lengerich präsentierte mehrere Tänze und die Plattdeutsche Theatergruppe des Heimatvereins sorgte nicht nur mit einem Sketch für Heiterkeit. Das Frauen-a-capella-Ensemble „Al Dente“ animierte mit „Liebeskummer lohnt sich nicht my Darling“ das Publikum zum mitsingen. Im Kontrast dazu standen die vom Jagdhornbläserkorps Tecklenburger Land geblasenen Jagdsignale. Die Gruppe des Tanzstudios Shiraz verzauberte die Gäste mit orientalischen Tänzen. Die orientalische Tanzgruppe Shiraz

Bei einer Tombola gab es attraktive Preise zu gewinnen. Das Kochbuch „Hohner Köstlichkeiten“ sowie das Festbuch und die Jubiläumsan-stecker standen zum Verkauf und fanden zahlreiche Liebhaber. In einem großen Finale stimmten alle das Lied „Kein schöner Land“ an. Reinhard Wiethölter entließ das Publikum mit dem Vers: „Die Heimat lädt dich ein mit ihrer ganzen Pracht und Schönheit, sei lieb zu ihr, denn es könnte einmal sein, dass nichts übrig bleibt von ihr.“

Copyright © 2020 SV Hohne-Niedermark e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.