Anstehende Termine

Keine Termine

Mitglied werden

Wer ist online

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

Was alles so passiert ist...

Hohne-Niedermark gratuliert in Vortlage

GratulationUnser Jubiläumskönig Udo Auffahrt hatte eine starke Mannschaft hinter sich versammelt, um dem neuen Vortlager König Theo Siemens und seiner Frau Giesela zu gratulieren. Obwohl „König Fußball“ regierte, hatte sich doch eine große Anzahl Schützenschwestern und Schützenbrüder einge-funden.

Bilder hiervon gibt es in der Bildergalerie.

Grenzstreitigkeiten mit Vortlage

Kein Durchkommen für VortlageAm Samstag war unser Schützenverein aufgefordert unser "Königreich" zu verteidigen. Wollte doch der Schützenverein aus Vortlage-Niederlengerich einfach so die Königsscheibe bei ihrer amtierenden Majestätin Monika Peters hängen. Per Zeitungs- und Internetaufruf wurden die Hohne-Niedermarker Schützinnen und Schützen aufgerufen sich an der Ecke "Rote Erde/Hohner Damm" zu versmmeln um den Einzug der Vortlager Einhalt zu gebieten. Eine geschickte Finte, auf die die Vortlager reingefallen sind. Wie erwartet, versuchten die Vortlager über die Schützenstraße in die Rote Erde einzudringen, um uns quasi in den Rücken zu fallen. Aber wie gesagt, es war eine gewitzte Finte, denn wir postierten uns natürlich direkt vor der Sackgasse an der Roten Erde, welche direkt zum Königshaus Peters führte. Unsere Infantrie mit der Vereinskanone und dem Kanonier Dennis, unterstützt von unserer Gewehrsektion und Majestätin Monika aus VortlageDutzenden bis an die Zähne bewaffneten Schützinnen und Schützen, wurde dieser Versuch der Vortlager jäh unterbunden. Der Oberst der Vortlager erkannte die auswegslose Situation sofort und war sofort zu Verhandlungen bereit. 100l Bier und 10 Flaschen Schnaps war unsere erste Forderung. Zugegeben, ein wenig zu niedrig ähh, ein wenig zu hoch angesetzt. Da beide Parteien unter "trockenen Kehlen" litten, wurde schnell eine Einigung erzielt. Über die genaue Höhe des Wegezolls wurde stillschweigen vereinbart. Nur so viel wurde bekannt: Ernst und Monika Peters mussten sich verpflichten, auch in den Schützenverein Hohne-Niedermark einzutreten! Im Anschluß erfolgte bei strahlendem Sonnenschein ein zümpftiges, gemeinsames Scheibenhängen auf dem Anwesen der Familie Peters. Und wiedermal wurde eindrucksvoll bewiesen, wenn es darauf ankommt, dann halten die Schützinnen und Schützen (auch unterschiedlicher Vereine) immer zusammen.

Bilder von diesem netten Ereignis gibt es natürlich in der Bildergalerie!

Überraschungsbesuch beim Schützenfest in Velpe

SalutEine Überraschung für unseren Schützenbruder Hilger sollte es werden und es hat hervorragend funktioniert! Keiner hatte sich im Vorfeld verplappert, trotz großer Werbungsversuche zur Teilnahmen am Schützenfest von Hilger beim Schießen. Dabei war alles schon organisiert mit dem Gegenbesuch des Schützenverein Velpe bei dessen Schützenfest am Pfingstsonntag. Nur Hilger wußte von nichts...Spielmannszug Velpe

Hintergrund dieser Geschichte: Hilgers Freundin Nadine kommt aus Velpe und ist im dortigen Schützenverein aktives Mitglied. Und wer in der Fremde wildern will, kommt nicht umhin, auch dem dortigen Schützenverein beizutreten. Gesagt, getan, Hilger trat ein. Dieses wurde anschließend gebührend gefeiert und einige Stunden später unterbreitete Hilger den Velper Schützen folgende Wette: "Ich wette um ein Faß Bier, dass Ihr es nicht schafft mit 25 Schützenschwestern- und brüdern auf das Schützenfest 2010 nach Hohne-Niedermark zu kommen." Der Ausgang der Wette ist allen bekannt. Die Velper überraschten unseren König Manfred Heemann nebst Hofstaat und uns vorletztes Jahr mit einem stattlichen Besuch mit eigenem Spielmannszug auf unserem Schützenfest. In der Bildergalerie gibt es noch entsprechende Bilder dazu. Tja, und so verlor Hilger seine Wette...

Die Velper Majestät Patrick Knoll!Damals wurden wir natürlich zu einem Gegenbesuch eingeladen, den wir bedingt durch das bevorstehende Jubiläumsfest auf dieses Jahr verschoben. Und jetzt war es soweit. Mit "nur" 15 Schützeninnen und Schützen besuchten wir die Velper und wurden auf's Herzlichste empfangen. Nach einigen Böllerschüssen zur Ankündigung unseres Kommens, eilte der Spielmannszug Velpe herbei (dies wurde im Vorfeld prima von Nadine organisiert!) und begleitete uns bei tollem Wetter und flotter Marschmusik auf den Tanzsaal und anschließend in den Biergarten. Noch bis weit in die Nacht feierten wir zusammen mit den Velper Schützen. Wie immer gibt es auch Bilder von diesem Ereignis in der Bildergalerie. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an unserem Vereinsfotografen Klaus.

 

 

 

Große Beteiligung beim Jubiläumsschützenfest in Kattenvenne

100. Jubiläum Allg. Kattenvenne

Der Schützenverein Hohne-Niedermark ist der Einladung des Allgemeinen Schützenverein Kattenvenne zum 100. Jubiläum gerne gefolgt und tritt mit über 40 Schützinnen und Schützen an der Bürgerhalle an. Nach dem Einmarsch in die Bürgerhalle wurden alle Verein herzlichst empfangen und mit einer kurzen, unterhaltsamen Rede begrüßt. Unter der Begleitung einer 4-Mann-Kapelle klang der Abend sehr gemütlich aus und wird den anwesenden Gästen sicherlich noch einige Zeit in Errinnerung bleiben. Bilder vom Jubiläumsschützenfest gibt es in der Bildergalerie zu sehen.

Copyright © 2021 SV Hohne-Niedermark e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.