Karnevalisten

Fast 20 Jahre lang hieß es alle zwei Jahre „Hohne Helau“ in den verschiedensten Lokalitäten von Lengerich. Pünktlich um 19:11 Uhr wurden die Sitzungen am Karnevalssamstag eröffnet.

Hohne Helau

Der Grundstein für die schönen Karnevalsveranstaltungen wurde im Jahre 1990 in der Schützenhalle an der Knemühle gelegt. Die Schießmannschaft führte bei einer gemütlichen internen Feier ein kleines Programm vor ca. 25 Personen auf. Das kleine bunte Treiben hatte innerhalb der Schießmannschaft Gefallen gefunden. So wurde bei der 2. Aufführung das Programm erweitert und die Besucherzahl auf über 40 Personen gesteigert. Die gezeigten Darbietungen bei den Schießmannschaftsfeiern sprachen sich im Schützenverein schnell herum und es gab kein Halten mehr. Es fiel der Entschluss zukünftig die Karnevalssitzungen für den ganzen Verein auszurichten. 1994 gelang dadurch auch der Durchbruch. Die dritte Karnevalssitzung in der Schützenhalle war bereits Wochen vor dem eigentlichen Termin restlos ausverkauft. Über 100 begeisterte Närrinnen und Narren trieben die Stimmung und die Akteure bei Ihren Darbietungen auf den Siedepunkt.

Dies war Anlass genug um Rainer Marks und Maria Huesmann als Vertreter der Karnevalisten in den Vorstand zu wählen. Nach insgesamt drei Veranstaltungen in der Schützenhalle ist im Jahr 1996 die Gastwirtschaft „Haus Wittmann“ die Lokalität, wo vor ausverkauften Haus mit fast 300 Närrinnen und Narren in bunt gemischten Kostümen gefeiert wurde. Ein rund dreistündiges Programm in drei Abschnitten aufgeteilt, mit diversen Büttenreden, Tanzdarbietungen und Gesangsaufführungen, sorgte für einen abwechslungsreichen und „Humor“-geladenen Abend. Nach Ende der Aufführungen kam es zum großen Finale, bei dem alle Mitwirkenden mit bunten Lichtern und Wunderkerzen noch einmal auf der Bühne feierten. Unter Begleitung einer Stimmungskapelle ertönte bis tief in die Nacht immer wieder ein dreifaches „Hohne Helau“.

Hohne HelauDie nachfolgenden Veranstaltungen wurden in der Gastwirtschaft Centralhof bis in das Jahr 2006 durchgeführt. Da sich das Strickmuster in den Vorjahren bewährt hatte war es fortan immer gleich. Es wurde in drei Abschnitten ein umfangreiches und zugleich abwechslungsreiches Programm geboten. Von Gesangsgruppen, über diverse Büttenredner, bis hin zu den vielen Tanzgruppen sind alle Karnevalisten in Hohne–Niedermark reine Amateure und vorwiegend aus den eigenen Reihen. Ein zumeist ausverkauftes Haus war der Lohn für monatelanges Üben der Akteure, um die vielen Gesangsstrophen und die vielen Tanzschritte einzustudieren. Leider ist Lengerich nicht als karnevalistische Hochburg bekannt und so brachen auch bei der Niedermarker Karnevalssitzung die Zuschauerzahlen ein. Dem entsprechend wurde im Jahr 2008 wieder in der Schützenhalle gefeiert wurde. Dies war bis dato die letzte Karnevalssitzung in Hohne-Niedermark.

Nun ist es wieder so weit! Der Schützenverein Hohne-Niedermark feiert Karneval. Nach vier Jahren Pause meldet sich die Abteilung Karnevalisten mit einer Karnevalsparty zurück. Am 11.02.2012 um 19:11 Uhr heißt es in der Schützenhalle wieder "Ein dreifach Hohne Helau"! Der Fokus liegt dieses Jahr vor allem auf Party machen, wobei es natürlich auch ein paar kleinere Darbietungen gibt, wie es die Hauptorganisatorin Maria Huesmann verlauten läßt. Des weiteren ist für das leibliche Wohl, wie auch für die musikalische Untermalung (DJ) gesorgt.

Der Verein hofft auf rege, gerne auch kostümierte Beteiligung. Die besten drei Kostüme werden prämiert.

Copyright © 2019 SV Hohne-Niedermark e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.